Ikodes Technology

Ligandrol lgd4033 98 Pure Powder 1g online kaufen

Ligandrol lgd4033 98 Pure Powder 1g online kaufen


Um die Beinpresskraft zu messen, wurden die Probanden am ganzen Körper aufgewärmt, gefolgt von einem Satz von 5–10 Wiederholungen mit 40% –60% des geschätzten Maximums. Das LBM und die Fettmasse wurden zu Beginn und an den Tagen 20 und 28 gemessen. Die Beinpresskraft sowie die Kraft und Geschwindigkeit beim Treppensteigen wurden zu Beginn und zwischen den Tagen 23 und 25 gemessen. LGD4033Konzentrationen wurden unter Verwendung einer validierten FlüssigchromatographieTandemMassenspektrometrieMethode in venösem Blut gemessen, das nach 0, 0,5, 1, 2, 3, 4, 6, 8, 10, 12, 24, 28, 32 und 48 Stunden entnommen wurde nach der ersten Dosierung. Die einmal tägliche Dosierung wurde an Tag 3 für 20 Tage wieder aufgenommen, und an Tag 21 wurde venöses Blut bei 0, 0,5, 1, 2, 3, 4, 6, 8, 10, 12, 24, 28, 32, 48 gesammelt.


  • Blutbild, Chemie, Lipide, prostataspezifisches Antigen, Elektrokardiogramm, Hormone, Magermasse und Fettmasse sowie Muskelkraft wurden während und für 5 Wochen nach dem Eingriff gemessen.
  • 2017 haben US-amerikanische Wissenschaftler die Inhaltsstoffen von NEM und anderen Produkten untersucht, die über das Internet verkauft und als SARM beworben werden.
  • Ein bekannter Vertreter ist Tamoxifen, das zur Behandlung von hormonabhängigem Brustkrebs eingesetzt wird.
  • Neben dem Risiko für die körperliche Gesundheit setzen sich SARM-Konsumenten auch der Gefahr aus, in Konflikt mit dem geltenden Gesetz zu geraten.

Es gibt mittlerweile sehr viele SARM, eine starke Wirkung erzielen können. Die Wirkung ist dabei sehr vielfältig - ob schneller Muskelaufbau, Fettabbau, Libido oder sogar zum "Bridgen". SARM werden oftmals in Verbindung mit Missbrauch von Arzneimittel, Steroide oder anderen anabolen Substanzen verglichen. LGD-4033 darf nicht bei Wettkämpfen eingesetzt, eingenommen oder besessen werden. Bitte beachten Sie, dass es bei steigender Dosierung das Risiko von Nebenwirkungen ebenfalls ansteigt und nicht nur bei Frauen die androgene Wirkung beachtet werden sollte.


Auslandsaufenthalt in der Ausbildung - jetzt zu Online-Vortrag anmelden!


Ob der schnelle Muskelaufbau diese Risiken wert ist, ist fraglich. In dieser placebokontrollierten Studie wurden 76 gesunde Männer (21–50 Jahre) 21 Tage lang randomisiert mit Placebo oder 0,1, 0,3 oder 1,0 mg LGD4033 täglich behandelt. Blutbild, Chemie, Lipide, Stanozolol-Injektion (Winstrol-Depot) prostataspezifisches Antigen, Elektrokardiogramm, Hormone, Magermasse und Fettmasse sowie Muskelkraft wurden während und für 5 Wochen nach dem Eingriff gemessen. Die Muscle Lab Web-Seite dient ausschließlich zur Information der angebotenen Produkte.


LGD4033 ist ein neuartiges nichtsteroidales orales SARM, das mit hoher Affinität (Ki von ~ 1 nM) und Selektivität an den Androgenrezeptor bindet. In Tiermodellen hat LGD4033 eine anabole Aktivität im Muskel, eine antiresorptive und anabole Aktivität im Knochen und eine robuste Selektivität für Muskel gegenüber Prostata gezeigt. Mit zunehmendem Alter von Männern und Frauen verlieren sie Muskelmasse, Muskelkraft und Beinkraft, was hauptsächlich auf den bevorzugten Verlust von TypIIMuskelfasern zurückzuführen ist.


Was sind SARMs? Wie genau funktionieren sie und sind sie sicher?


Dies habe die Laboranalyse einer Haarprobe des Ex-Freundes ergeben. "Die ICF hat den Beweis von Frau Vincent Lapointe anerkannt, der dafür spricht, dass sie das Opfer einer Kontamination durch Dritte geworden ist", teilte die Anti-Doping-Kommission des Weltverbandes mit. Der Internationale Kanu-Verband ICF folgte den Erklärungen der elfmaligen Weltmeisterin, die im Sommer positiv auf die steroid-ähnliche Substanz Ligandrol getestet worden war. Der 27-Jährigen drohte eine Vierjahresstrafe, womit Lapointe auch die Olympischen Spiele in Tokio verpasst hätte. In den letzten zehn Jahren sind eine Reihe nichtsteroidaler SARM von mehreren Pharmaunternehmen aufgetaucht. LGD4033 war sicher und über den Dosierungbereich, der über einen Zeitraum von 3 Wochen ausgewertet wurde, gut verträglich.


  • Anwender von LGD-4033 weisen eine erhöhte Aktivität der Muskeln, verbesserte anti-resorptive und gesteigerte aufbauende Wirkung in den Knochen sowie eine robustere Selektivität der Muskeln und Knochen gegen Prostata- und Talgdrüsenerkrankungen auf.
  • Eine Tatsache ist zur Verächtlichmachung eines anderen geeignet, wenn sie diesen als eine Person hinstellt, die ihren ethischen, moralischen oder sozialen Pflichten nicht gerecht wird.
  • In Deutschland bietet die so genannte Kölner Liste des Olympiastützpunktes Rheinland Herstellern die Möglichkeit zur Selbstauskunft.
  • In unserem heutigen Beitrag soll es um Ligandrol gehen, auch bekannt unter der Abkürzung LGD-4033.

Das gesamte Testosteron wurde mittels FlüssigchromatographieTandemMassenspektrometrie gemessen, und das freie Testosteron wurde unter Verwendung einer veröffentlichten Massenwirkungsgleichung berechnet. Das luteinisierende Hormon im Serum, das Follikelstimulierende Hormon und das Sexualhormonbindende Globulin wurden unter Verwendung von zwei ortsgerichteten immunofluorometrischen Assays gemessen. Die Körperzusammensetzung wurde unter Verwendung eines DualEnergyRöntgenabsorptiometrieScanners (Hologic 4500) beurteilt, der vor jedem Scan unter Verwendung eines Weichteilphantoms kalibriert wurde.


Es baut schlanke Muskelmasse auf und soll in der medizinischen Anwendung Muskelschwund und Muskelerkrankungen entgegenwirken. Aus rechtlicher Lage ist es so, dass die bisher durchgeführte Handvoll Humanstudien noch lange nicht ausreichend sein wird, um einen Stoff für den sicheren Gebrauch als Arznei- oder Nahrungsergänzungsmittel zuzulassen. Die empfohlene Dosierung für Frauen ist dabei weit geringer und liegt bei 3 mg pro Tag. Dadurch wird bei Athletinnen das Risiko vonVirilisierungserscheinungen, die durch die androgenen Restwirkung entstehen können, gesenkt. In der Empfehlung für die Dosierung werden 10 mg pro Tag angegeben. Hierdurch sollen in 3 Wochen bis zu 1,5 kg Muskeln aufgebaut werden können.


Das zeigt die bei den Verbraucherzentralen erhältliche Drehscheibe "Wellness, Gesundheit, Schönheit?". Sie informiert entsprechend der hier im Portal genannten Produktgruppen über die entsprechenden Inhaltsstoffe in herkömmlichen Lebensmitteln und zeigt die benötigten Portionsgrößen. Daneben gibt es nicht zugelassene neuartige Zutaten auch häufiger im Sportproduktebereich wie das koffein-ähnliche Theacrin (Nootropikum), Kreatinnitrat, Norcoclaurine (Higenamin, ein Fatburner), Himbeerketon und vor allem Agmatinsulfat, eine Art „Super“-Arginin.


Als Arzneimittel wurden SARM bereits zur Behandlung von so unterschiedlichen Krankheiten wie Osteoporose, Alzheimerdemenz, Brustkrebs, Stressharninkontinenz, Prostatakrebs, Hypogonadismus, Duchenne-Muskeldystrophie, Sarkopenie und Krebskachexie in Erwägung gezogen. Ein Beispiel für die Verbindung von Leistungs-, Breiten- und Freizeitsport sind Marathonläufe, die mittlerweile kommerziell organisiert werden. Bei solchen Veranstaltungen treffen Sportlerinnen und Sportler aus dem Leistungs-, Breiten und Freizeitsport zusammen. Soweit bei der Teilnahme der Wettkampfcharakter im Vordergrund steht, werden zumindest bei den platzierten Sportlerinnen und Sportlern Dopingkontrollen durchgeführt. Unter dem Begriff „Breitensport“ wird auch die Gesamtheit unterschiedlichster organisierter Sportangebote (z. B. in Sportvereinen) zusammengefasst. Mittlerweile hat jedoch der Freizeitcharakter der sportlichen Betätigung in der Gesellschaft zunehmend an Bedeutung gewonnen und ist überwiegend nicht mehr an Strukturen wie Vereine geknüpft.


2.1 Selektive Androgenrezeptor-Modulatoren (SARMs)


Durch die Kombination verschiedener Präparate wird die Wahrscheinlichkeit des Auftretens solcher unerwünschter Ereignisse noch gesteigert. LGD-4033, auch Ligandrol genannt, ist eine Hormonvorstufe, ein so genanntes Prohormon, das in den Androgen-Haushalt des Körpers eingreift. Es ist nicht in zugelassenen Arzneimitteln enthalten, dürfte jedoch nach unserer Einschätzung aufgrund seiner Wirkweise nur als verschreibungspflichtiges Arzneimittel vertrieben werden, eine entsprechende behördliche Zulassung vorausgesetzt. Trotz der geringen Kenntnisse zu Ligandrol wird es in der Bodybilderszene als „nebenwirkungsfrei“ beworben.




Author Bio

Jitendra Yadav

As a senior team lead, Mr. Jitendra Yadav is well versed in all stages of the development cycle for dynamic web projects along with front-end and back-end development in-depth knowledge. He has been working with PHP, Angular CLI, and React JS languages for more than 13 years.

Go Back

Expand Your Digital Horizons With Us

Start a new project or take an existing one to the next level. Get in touch to start
small, scale-up, and go Agile.

    Math Captcha + 62 = 67